Was ist eine WG?

Viele junge Menschen in der Schweiz leben nicht mehr bei ihrer Familie, sondern wohnen zusammen in WGs (Wohngemeinschaften). Dort teilen sie sich ein Dach über dem Kopf und bestimmen die Regeln für das gemeinsame Zusammenleben selbst. Küche, Badezimmer und die Kosten für den Wohnraum werden geteilt. Jeder und jede Mitbewohner*in verfügt aber über ein eigenes Zimmer, in dem die eigenen Regeln gelten. Oft ist es so, dass die Menschen in einer WG ab und an zusammen etwas kochen, essen oder sonst etwas unternehmen. Dies ist aber nicht zwingend. Auch in einer WG ist jeder Mensch sowieso frei und unabhängig und bestimmt selbst darüber, was er tun und lassen möchte.